Deutsche Geschäftsleute besuchten das Kloster St. George’s

10.06.2017, Götschendorf

Deutsche Geschäftsleute aus Eberswalde besuchten das Kloster St. Georg in Götschendorf.

Während des Treffens erzählte hegumen Daniel (Irbits), der Pfarrer des Klosters, den Gästen von der Geschichte des Götschendorfer Anwesens und dem Erscheinen des orthodoxen Klosters auf dem Gelände.

Die Gäste lernten auch die Bauarbeiten im Kloster kennen und besuchten den Tempel des Heiligen Georg des Siegreichen.

Nach einer Besichtigung des Klosters wurde den deutschen Freunden ein Klostertee, ein hausgemachtes Kompott mit hausgemachten Backwaren angeboten, und während der Teeparty beantwortete Pater Daniel die Fragen der Gäste zum täglichen Leben im Kloster.

Pressedienst des Klosters St. Georg in Götshendorf

irbits